Einkaufskorb Ihr Warenkorb
keine Produkte
Grauer Pfeil

Lexikoneintrag - Dhool - Teelexikon

 Übersicht   A                                                   
 
 Dhool - Begriff aus der Herstellung von Tee 4.
Das nach dem ersten Rollen ausgesiebte Blattgut ergibt den 1. Dhool für das Fermentie- ren, das nach dem zweiten Rollen ausgesiebte Blattgut den 2. Dhool usw. Entsprechend dem dreimaligen Rollen bei der orthodoxen Methode der Herstellung gibt es normalerweise den 1., 2. und 3. D. Bei einer durchschnittlichen Mengen- verteilung in einem guten Anbaugebiet entfallen ca. 50 % der Ernte auf den 1. Dhool, ca. 30 % auf den 2. Dhool und ca. 15 % auf den 3. Dhool. Der Rest ergibt Fannings 1 und Dust. Zuweilen wird aber auch bis zu 6 mal gerollt, so daß auch 4., 5. und 6. Dhool möglich sind.


Dies ist ein Ausschnitt aus dem Buch „Teelexikon – DAS Nachschlagewerk für alle Teetrinker!“
 
Mit freundlicher Unterstützung durch den Autor Dr. Hans-Bernd Böttger
 
Das ganze Buch finden Sie hier zum Kauf:
 
Zum Buch
 
Literaturverweise
Benutzungshinweise
Haftungsausschluß