Einkaufskorb Ihr Warenkorb
keine Produkte
Grauer Pfeil

Lexikoneintrag - Clones - Teelexikon

 Übersicht   A                                                   
 
 Clones - Um die Vorteile der versch. Varietäten (Assam-Tee 1, Chin. Tee 1, ...) zu kombinieren, findet man heutzutage in den Teegärten überwiegend Kreuzungen - sog. Teehybriden 1.
Diese Hybriden werden nicht mehr durch Aufzucht aus Samen vermehrt, sondern durch Setzlinge, die Clones, die von einem oder mehreren Teebüschen mit möglichst vielen guten Eigenschaften gewonnen werden.

Tees 4, die aus Teegärten stammen, welche aus derart einheitlichen C. gezogen wor- den sind, werden daher mit dem Zusatz „Cl“ (= clonal) gekennzeichnet.


Dies ist ein Ausschnitt aus dem Buch „Teelexikon – DAS Nachschlagewerk für alle Teetrinker!“
 
Mit freundlicher Unterstützung durch den Autor Dr. Hans-Bernd Böttger
 
Das ganze Buch finden Sie hier zum Kauf:
 
Zum Buch
 
Literaturverweise
Benutzungshinweise
Haftungsausschluß