Einkaufskorb Ihr Warenkorb
keine Produkte
Grauer Pfeil

Lexikoneintrag - Bodhidharma - Teelexikon

 Übersicht   A                                                   
 
 

Bodhidharma (* 480 - † 528) - auch Darma, Dharma, Dharmar, chin. Da Mo, jap. Daruma - legendärer ind. Prinz (3. Sohn des ind. Königs Kosjuwo), Gelehrter und buddhistischer Mönch, welcher 520 nach Nordchina an den Kaiserhof kam und durch seine Gespräche mit dem Kaiser Hsiao Yen (Wudi, reg. 502 - 549) berühmt wurde. Bodhidharma war der 28. Patriarch des ind. Buddhismus, der auf Shakyamuni Gautama (Buddha) zurückgeführt wird, und der 1. Patriarch des chin. Ch ́an, aus welchem das jap. Zen hervorging.

Der Name selbst scheint ein Kunstname zu sein, denn der 1. Teil „Bodhi“ bedeutet in Pali „Der Erleuchtete“, während der 2. Teil „Dharma“ svw. „Träger“ bzw. „Unterstüt- zer“ bedeutet.
Die Legende behauptet, daß Bodhidharma durch die anregende Wirkung der Teeblätter in die Lage versetzt worden sein soll, seinem Gott 7 Jahre lang ununterbrochen (d. h. ohne Schlaf) zu dienen.
Dies ist ein Ausschnitt aus dem Buch „Teelexikon – DAS Nachschlagewerk für alle Teetrinker!“
 
Mit freundlicher Unterstützung durch den Autor Dr. Hans-Bernd Böttger
 
Das ganze Buch finden Sie hier zum Kauf:
 
Zum Buch
 
Literaturverweise
Benutzungshinweise
Haftungsausschluß