Einkaufskorb Ihr Warenkorb
keine Produkte
Grauer Pfeil

Lexikoneintrag - Aroma - Teelexikon

 Übersicht   A                                                   
 

Aroma - 1) auch Teea. - Im Tee 4 bzw. 5 ist eine große Zahl von Aromastoffen nachweisbar. Einzelne Komponenten des Aroma sind allerdings nur zum Teil oder gar nicht im grünen Teeblatt enthalten. Sie werden meist aus Vorstufen im Blatt während des Welkens und des Fermentierens gebildet und sie gehören ganz versch. Verbindungsklassen an - es gibt flüchtige und nichtflüchtige, niedrigmolekulare und hochmolekulare Substanzen.
Die Zusetzung der Aromakomponenten kann sortenabhängig unterschiedlich sein und scheint genetisch bedingt zu sein.
 Der Vergleich des Aroma von hochwertigem chin. Tee zeigte gegenüber dem Ceylontee einen höheren Gehalt an Geraniol, Geraniumsäure, Benzylalkohol und Phenylethanol, während der Anteil an Linalool und seinen Derivaten geringer war. Aus diesem Tee hergestelltes Getränk hatte ein rosenartiges Aroma.
Im Aroma von Grünem Tee bestehen außerdem erhebliche Unterschiede zum Schwarzen Tee, da durch die Inaktivierung der Enzyme zu Beginn der Herstellung von Grünem Tee eine Fermentation und damit die Möglichkeit der Entstehung neuer Komponenten aus Vorstufen ausgeschlossen wird. Viele Aromastoffe des Schwarztees werden nämlich während dieser Stufe erst gebildet. Grüner Tee enthält große Mengen an Indol, Benzy- lalkohol, Nerolidol und β-Ionon, während die Gehalte an Linalool und seinen Oxiden, Hexenol, Methylsalicylat und Hexansäure im Schwarzen Tee höher sind. Aromakomponenten aus Grünem Tee werden auch zur Aromatisierung von Körper- pflegemitteln (Haarwäsche, Seife, Parfüm) und Lebensmitteln (Gebäck, Eiscreme, Süßwaren, Getränke) verwendet.
2) Bez. für einen neuen Geruch bzw. Geschmack, welcher durch das Zusetzen von Geruchs- und Geschmacksstoffen erlangt wird, die zur Erzeugung von aromatisierten Tees verwendet werden und somit das ursprrüngliche Teearoma verändern. Dabei gibt es sowohl nat. (z. B. Apfel-, Erdbeer-, Kirsch-, Jasmingeschmack) als auch künstliche Aromen.

Dies ist ein Ausschnitt aus dem Buch „Teelexikon – DAS Nachschlagewerk für alle Teetrinker!“
 
Mit freundlicher Unterstützung durch den Autor Dr. Hans-Bernd Böttger
 
Das ganze Buch finden Sie hier zum Kauf:
 
Zum Buch
 
Literaturverweise
Benutzungshinweise
Haftungsausschluß